Banner mit Pekinesen - Gericht

Spazierengehen mit Hundegeschirr

Lilly geht spazieren So langsam müssen wir unsere Lilly an das Hundegeschirr gewöhnen. Ein paarmal haben wir das schon gemacht, aber so richtig wohl ist Lilly mit dieser Leine nicht. Mittlerweile geht es aber und wir versuchen, 2 x am Tag eine kleine Strecke mit ihr zu laufen. Zugegeben, der Berg den wir hoch müssen, ist schon ziemlich steil. Aber mit ein paar Tricks läuft Lilly schon ganz gut. Auch das "Lösen" außerhalb des Gartens beim Spaziergang ist schon viel besser geworden. Wären da am Ende des Bergs bloß nicht die blöden Kühe! Die mag unsere Pekinesendame gar nicht. Also kehrt um und bloß den Berg wieder runter und heim..fressen!! Irgendwie denken wir, das Lilly meint, wenn wir zuhause angekommen sind, gibt es sofort was zu fressen. Diesen Gedanken muss sie schon beim bergab laufen haben, denn da wird sie so schnell, dass sie sich fast überschlägt. Wenn wir dann die Haustüre reinkommen, rennt sie wie bekloppt durch die Wohnung und zum Fressnapf. Und man glaubt es kaum, da vergisst sie sogar das Kratzen am Hundegeschirr. Aber eins stimmt, wie man über Pekinesen sagt. Spazieren im Regen: "Nein, danke!". Die Ohren angelegt, den Schwanz eingezogen, schnell das Geschäft erledigen und zurück ins Körbchen. Wenn ich nicht so schnell bin, wie sie, dann wartet sie an der Treppe und schaut mich an, als wollte sie sagen: Wo bleibst Du?"



Das ist unser Pekinese Lilly

Was leckeres zu Fressen?


Kennt ihr das auch, wenn euch das Fressen nicht schmeckt oder euch davon schlecht wird? Wie meine Eltern das gelöst haben ist unglaublich einfach: hier klicken!