Banner mit Pekinesen - Gericht

Pekinesen und der Sommer

Pekinese im Sommer

Gerade heute ist es richtig heiß. 33 Grad zeigt das Thermometer an und das ist schon nicht mehr angenehm. Während die Menschen schwitzen und sich versuchen im Schatten mit kühlen Getränken zu versorgen, so sind unsere Pekinesen auf ihre Menscheneltern angewiesen. Im folgenden Artikel soll daher kurz darüber informiert werden, auf was bei großer Hitze bei Pekinesen zu achten ist. Natürlich reagiert jeder Pekinese anders, daher hier besonders die Erfahrungen mit unserem Pekinesen Lilly.

Keine Spaziergänge in der Mittagshitze

Unsere Lilly geht zwei mal am Tag Gassi. Sie ist kein Hund der besonders viel Bewegung braucht. Im Sommer ist nun darauf zu achten, dass die Spaziergänge nicht in der Mittagshitze statt finden. So geht Lilly meist in den Morgenstunden und nach Sonnenuntergang laufen. Zwischendurch geht sie dann noch zwei mal in den Garten um ihr kleines Geschäft zu machen.

Aber auch morgens und abends ist darauf zu achten, dass der Asphalt nicht zu heiß ist. Am besten die eigene flache Hand auf den Asphalt drücken und ein paar Sekunden liegen lassen. Ist das unangenehm, dann dürfen die Pekinesen nicht drauf laufen, sonst können sie sich Verletzungen zufügen. Am besten ist es daher, wenn es einen Weg gibt, der aus Wiese besteht.

Wer weitere Informationen über andere Hunderassen nachlesen möchte, der findet hier nützliche Informationen.

Darauf achten, dass sie trinken!

Wie bei Menschen, so ist es auch bei unseren Pekinesen wichtig, dass sie viel trinken. Daher bietet man den Pekinesen immer wieder frisches Wasser an und achtet auch darauf, dass es gesoffen wird. Bei der großen Hitze trinkt Lilly so zwei Schälchen am Tag.

Wer länger unterwegs ist, sollte auch immer Wasser vorrätig haben. Lilly hat eine Wasserflasche für Hunde (mit Schälchen) bei Ausflügen immer dabei. Wer mit seinem Hund im Biergarten oder Restaurant ist, der sollte ruhig nach einem Schälchen Wasser für den Hund fragen. Bitte immer darauf achten, dass der Hund ein schattiges Plätzchen zur Verfügung hat!

Für Abkühlung sorgen?

Viele Hundebesitzer lassen ihren Pekinesen in Wasser springen oder wickeln ihn in nasse Handtücher ein. Für unsere Lilly ist das nichts, das würde ihr gar nicht gefallen. Aber anderen Pekinesen hingegen gefällt das durchaus und sie lieben den Sprung ins kalte Nass. Das muss man einfach ausprobieren, ob der eigene Hund das mag oder eben aber auch nicht.

Was gibt’s sonst noch?

Es ist eine Selbstverständlichkeit, Hunde nicht im Auto zurück zu lassen. Es hilft auch nichts, wenn das Auto im Schatten steht und das Fenster etwas auf ist. Die Temperaturen steigen rasant nach oben und werden für den geliebten Zweibeiner schnell zur tödlichen Falle!

Wer weitere Informationen über andere Hunderassen nachlesen möchte, der findet hier nützliche Informationen.



Das ist unser Pekinese Lilly

Was leckeres zu Fressen?


Kennt ihr das auch, wenn euch das Fressen nicht schmeckt oder euch davon schlecht wird? Wie meine Eltern das gelöst haben ist unglaublich einfach: hier klicken!