Banner mit Pekinesen - Gericht

Pekinesen Welpen zu verschenken

Kleiner Pekinesen Welpe Ist das wirklich eine gute Idee Pekinesen Welpen zu verschenken? Wir meinen eher nicht. Ein Hund ist kein Geschenk was man unbedarft anderen aufs Auge drücken darf. Natürlich macht man mit dem Verschenken eines süßen Welpens anderen Menschen eine Freude, aber wie lange dauert diese an? Wer sich einen Welpen anschafft, muss vieles regeln. Ist die Betreuung gewährleistet, wenn man Arbeiten gehen muss oder wenn man verreisen möchte? Kann ich mir die Anschaffung eines Hundes finanziell leisten? Bin ich bereit bei Wind und Wetter mit dem Welpen spazieren zu gehen?

Die richtige Entscheidung treffen.

Da man sich dies Antworten auf diese Fragen gut überlegen sollte ist es nicht ratsam Pekinesen Welpen zu verschenken, weil man die Beschenkten einfach vor vollendete Tatsachen stellt. Oft enden die so verschenkten Pekinesen dann im Tierheim, weil die Hundebesitzer einfach überfordert waren.

Gerade die Pekinesen brauchen ein intakten, liebevolles Umfeld um glücklich sein zu können. Beachtung durch die Menscheneltern und ausgiebige Schmuseeinheiten sind im Leben eines Pekinesen unverzichtbar. Daher müssen die Besitzer ein großes Herz haben und Ihren kleinen Pekinesen Welpen ins Herz schließen und Ihm ganz viel Liebe schenken. Das gelingt natürlich am Besten, wenn man sich seinen kleinen Welpen selber aussuchen kann.

Wer Pekinese Welpen zu verschenken hat, sollte darauf achten, sie wirklich nur in liebevolle Hände abzugeben und sich die neuen Besitzer genau anzusehen. Als Züchter hat man eine große Verantwortung und überlässt seine Welpen nicht jedem x-beliebigen. Eine Schutzgebühr sollt man immer verlangen.

Gerade als Welpen sind die Pekinesen unglaublich süß und tapsig. Man verliebt sich unglaublich schnell in die Kleinen und freut sich, wenn man ihnen beim groß werden zuschauen kann und sie mit viel Liebe und Wärme verwöhnt.



Das ist unser Pekinese Lilly

Was leckeres zu Fressen?


Kennt ihr das auch, wenn euch das Fressen nicht schmeckt oder euch davon schlecht wird? Wie meine Eltern das gelöst haben ist unglaublich einfach: hier klicken!