Banner mit Pekinesen - Gericht

Lilly ist verfressen

Pekinesenbaby

Wenn wir am Wochenende zum Essen zusammen am Esstisch sitzen ist das für mich kein Vergnügen. Unter der Woche ist das alles in Ordnung. Marvin und ich sitzen mittags alleine ohne meinen Mann und Lilly versteht das. Klar, sie kratzt mir auch mal am Bein... aber nicht so intensiv als wenn Sven dabei ist. Da kratzt sie nicht nur, sie jault regelrecht und gibt keine Ruhe bis sie endlich wieder was bekommen hat.

Ärger vorprogrammiert

Dies führt eigentlich immer zum Streit, weil ich der Meinung bin, dass es in Ordnung ist, wenn ein Hund ein Stück Käse "vom Tisch" bekommt, aber seit Lilly so intensiv ist, find das nicht mehr toll! Das komische bzw. für Hundebesitzer normale, ist dass sie das nur bei meinem Mann probiert und auch immer wieder zum Ziel kommt! Zum Ärger von mir kann ich es gar nicht leiden, wenn er es dann auch noch süß findet, wenn Lilly an seinem Bein kratzt. Und wenn ich ihm sage, er soll aufhören, gibt er nur zur Antwort, dass er ihr "nur" ein Stück Käse gibt. Ärger vorprogrammiert....

Sind alle Pekinesen so?

Wenn man so die Berichte im Internet verfolgt, sind die Pekinesen oft verfressen und können nicht genug bekommen. Man sollte aber unbedingt aufpassen, dass man mit dem vom Tisch geben, nicht übertreibt. Ein kleiner Happen darf es ja mal sein, dann sollte es aber auch reichen!



Das ist unser Pekinese Lilly

Was leckeres zu Fressen?


Kennt ihr das auch, wenn euch das Fressen nicht schmeckt oder euch davon schlecht wird? Wie meine Eltern das gelöst haben ist unglaublich einfach: hier klicken!