Banner mit Pekinesen - Gericht

Unser Pekinese Lilly frisst wieder!

Pekinese Lilly ist hungrig!

Eigentlich war unsere Lilly immer ein guter Fresser und wir haben uns darum nie weiter Gedanken machen müssen. Hauptsache ein lecker Futter und alles war in Ordnung. Meist fraß Lilly 2 mal am Tag und zwischendurch gab es das ein oder andere Leckerli. Unsere Maus wog immer so stabile 5 kg. Natürlich hatte sie immer mal Phasen, in denen sie schlechter fraß, aber die waren meist auch schnell wieder vorbei...

Lilly hat keinen Appetit mehr!

Es kam dann eine Phase, da hatte unser Pekinese einfach keine Lust mehr zu fressen. Wir dachten, dass geht wieder vorrüber. Tat es aber nicht. Mit Glück fraß sie eine kleine Portion am Tag. Es lag aber nicht daran, dass sie keinen Hunger hatte. Alles was vom Tisch fiel war hoch willkommen, natürlich auch Leckerlies als Belohnung oder einfach mal zwischendurch. Jedenfalls wurde das mit dem Fressen immers schlimmer, so dass wir manchmal Lilly sogar aus der Hand fütterten, denn dann war der Appetit schon größer! Es vergingen Wochen, wo das Thema Fressen ständig aktuell war und wir unsere Lilly immer "überredeten" doch mal was zu fressen.

Wäre da nicht die Patentante...!

Es wurde Sommer und wir flogen in den Urlaub. Unseren Pekinesen gaben wir wie immer zu Freunden, welche auch einen Pekinesen haben. Das ist unser Lenny, wer hier auf der Website öfter liest, der kennt ihn schon. Jedenfalls fiel das den Gasteltern auch stark auf, dass Lilly sehr schlecht fraß und ständig nur am Betteln war. Nur sind die Gasteltern rigoroser. Sie konnte bettels wie sie wollte, es flog einfach nichts vom Tisch und Leckerlies gab es erst recht keine. Nach Tagen begann sie dann wieder zu fressen und fand ihren Appetit zurück!

Es geht auch anders..

Nachdem wir dann aus dem Urlaub zurück kamen, hatten wir unseren verfressenen Schatz zurück. Es wurde von nun an keine Mahlzeit ausgelassen und wir springen schon morgens um 7.00 Uhr vorm Napf auf und ab, das wiederholen wir dann mittags und abends. Sie ist seit Ihrer "Kur" verfressen ohne Ende und hat bestimmt ein halbes Kilo zugenommen. Und die Moral von der Geschichte? Im Alltag merkt man gar nicht, wie oft man zu Leckerlies greift oder etwas vom Tisch fällt. Klar dass so ein kleiner Hund dann keinen Hunger mehr auf normales Hundefutter hat und nur noch auf Menschennahrung oder Leckerlies wartet... Gerade die kleinen Hunde sind nicht so aktiv wie die großen, oder brauchen so viel Energie wie Wachhunde, daher immer aufpassen nicht zu viel zu geben.



Das ist unser Pekinese Lilly

Was leckeres zu Fressen?


Kennt ihr das auch, wenn euch das Fressen nicht schmeckt oder euch davon schlecht wird? Wie meine Eltern das gelöst haben ist unglaublich einfach: hier klicken!