Banner mit Pekinesen - Gericht

Hunde DNA Test

verliebtes Hundepaar geschrieben am: 22.12.2012 von Sven

Eine DNA Test für Hunde? Was soll das denn sein? Es gibt ja unter den Hunden die verrücktesten Kombinationen von Mischlingshunden. Egal ob Malteser-Pekinese oder Chihuahua – Terrier. Da kommen die lustigsten Welpen daher und oft weiß man nicht wirklich, welche Rassen sich gekreuzt haben.. Von Vorteil ist natürlich, wenn man weiß, wer Mama- u. Papahund waren. Aber manchmal weiß man das eben nicht und man kann die Hunderasse nur mittels eines Hunde DNA Test herausbekommen.



Wie funktioniert ein DNA Test für Hunde?

Mittels eines Tupfers nehmt Ihr von Eurem Hund eine Speichelprobe. Diesen Tupfer legt Ihr zurück in die Verpackung und schickt diese an ein Labor. Im Internet findet man Anbieter, welche sich darauf spezialisiert haben anhand automatisierter Methoden eine Rassebestimmung mittels eines Hunde DNA Test durchzuführen. Solch ein Test ist für unter 90.-- Euro zu haben.

Was bringt´s?

Verschiedene Hunderassen haben natürlich auch einen unterschiedlichen Charakter auf den man als liebevoller Hundebesitzer eingehen sollte. Es aber natürlich schwieriger, wenn man nicht genau weiß, mit welchem Hund man es zu tun hat. Es ist schon ein Unterschied, ob man einen Pekinese-Maltester daheim hat oder einen Pekinese-Dackel. Der eine liebt die Tage auf der Couch und der andere ist eben mehr ein Jagdhund und benötigt entsprechend mehr Zeit an der frischen Luft. Eine DNA Analyse ist da wirklich hilfreich um auf die Bedürfnisse des Hundes einzugehen.

In anderen Fällen wird man angesprochen, wenn man einen Mischling hat, welcher irgendwie auch wie ein Kampfhund aussieht. Wer dies entkräften möchte, ist mit einem Hunde DNA Test auch gut beraten und hat dann schwarz auf weiß, dass es sich eher um einen Kampfschmuser, als um einen Kampfhund handelt!

Gentest Hund - Wie bestimmt man die Rassen?

Bei einem Gentest für den Hund wird auf eine Datenbank der Gene von vielen Hunderassen zurückgegriffen. Die DNA der Hunde wird dann mit dieser Datenbank abgeglichen und somit die Hunderasse bestimmt. Die Datenbank enthält eine Vielzahl an Genen der verschiedensten Hunderassen. Diese reicht vom Afghanischen Windhund über einen Labrador Retriever bis hin zum Zwergspitz. Anhand des DNA Test für Mischlingshunde kann man nun genau analysieren, welche Hunderassen sich vereint haben...

Beispiele für Mischlingshunde sind...

Pekinese und Bolonka

Das Fazit

Wer sich für einen Hunde DNA Test entscheidet hat eigentlich nicht viel zu tun. Schnell einen Abstrich nehmen und ans Labor schicken und schon kann die Rassebestimmung des Hundes durchgeführt werden. Man hat dann endlich Klarheit, welche Rassen sich vereint haben und auf welcher charakterlichen Eigenheiten man sich einstellen sollte um den Hund eine rassetypische Erziehung geben zu können!



Das ist unser Pekinese Lilly

Was leckeres zu Fressen?


Kennt ihr das auch, wenn euch das Fressen nicht schmeckt oder euch davon schlecht wird? Wie meine Eltern das gelöst haben ist unglaublich einfach: hier klicken!