Banner mit Pekinesen - Gericht

Haftpflichtversicherung für Pekinesen?

Pekinesen schaut gefährlich

Muss man für einen Pekinesen eigentlich eine Haftpflichtversicherung abschließen? Müssen tun Sie nicht, aber sie sollten...

Und warum ist das so wichtig?

Es ist gesetzlich geregelt, dass Sie für alle Schäden aufkommen müssen, welcher Ihr Hund verursacht. Dies in unbegrenzter Höhe. Dabei ist es gar nicht wichtig, ob Ihr Hund auch schuld ist, falls er jemanden „verletzt“ oder etwas kaputt macht. Das Gesetzt nennt das „Gefährdungshaftung“, d.h. Sie haften, sobald sich die Tiergefahr verwirklicht..

Was kann denn passieren?

Natürlich sind unsere Pekinesen liebe und verschmuste Hunde. Sie würden wohl auch niemals jemanden etwas tun oder beschädigen. Aber wenn dann doch mal etwas passiert, dann kann es richtig teuer werden. Mehr zum Thema: Haftung des Halters und Hüters oder hier: Hunde-OP-Versicherung

Schadenbeispiel 1:

Der Pekinese Lenny ist ein ganz Lieber. Er wurde von Frauchen nur ganz kurz vorm Supermarkt angeleint. Er schlief kurz ein, als eine andere Frau an Lenny vorbei lief. Er wachte dadurch auf und erschrak sich und bellte daher. Die andere Frau erschrak sich durch das Bellen des Hundes ebenso und fiel auf Ihren Rücken. Eigentlich war gar nichts passiert. Sie schaltete den Rechtsanwalt ein und das Herrchen wurde zu Schadenersatz in Höhe von 800.-- Euro verklagt. Mit Kosten für den Anwalt kam hier eine Schadensumme von über 1.000 Euro zusammen. Zum Glück hatten die Herrchen des Pekinesen eine Haftpflichtversicherung, welche den kompletten Schaden übernahm.

Schadenbeispiel 2:

Auch Schäden sind möglich, welche den finanziellen Ruin bedeuten können. Stellen Sie sich vor, Ihr Pekinese sieht einen Fahrradfahrer und läuft plötzlich in seinem Spieltrieb auf den Radfahrer zu. Der kommt zu Fall und stürzt zu Boden. Er erleidet dadurch schwere Gehirnverletzungen, welche zur Erwerbsunfähigkeit führen. Sie sind nun haftbar für Schmerzensgeld, Verdienstausfall, Haushaltshilfe..etc. Da der Radfahrer erst Mitte zwanzig war und der Verdienstausfall bis zum Rentenalter gezahlt werden muss, beläuft sich die Schadensumme auf 500.000 Euro! Auch diese Kosten würde eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung übernehmen. .



Das ist unser Pekinese Lilly

Was leckeres zu Fressen?


Kennt ihr das auch, wenn euch das Fressen nicht schmeckt oder euch davon schlecht wird? Wie meine Eltern das gelöst haben ist unglaublich einfach: hier klicken!